Wichtiger Hinweis: Diese Website benötigt JavaScript um korrekt zu funktionieren. Ihr Webbrowser unterstützt kein JavaScript oder Sie haben JavaScript deaktiviert. Bitte aktivieren Sie JavaScript in Ihrem Webbrowser.

Wichtiger Hinweis: Ihr Webbrowser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Webbrowser für ein besseres Interneterlebnis.

Wichtiger Hinweis: Ihr Webbrowser unterstützt keine Cookies oder Sie haben Cookies deaktiviert. Auf dieser Website müssen Cookies aktiviert sein um alle Funktionen nutzen zu können. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Webbrowser.

Inklusionsprojekte

Wir helfen beim Perspektivwechsel

Brücken bauen zwischen Unternehmen und Menschen mit Schwerbehinderungen – das ist die Kernaufgabe  unserer Inklusionsprojekte in Braunschweig und Leer. Ziel der Projekte ist es, Arbeitgeber für die Beschäftigung und Ausbildung von Menschen mit Handicap zu sensibilisieren und so ihre beruflichen Chancen zu verbessern.

Die beiden Projekte „Berufliche Integration von schwerbehinderten Menschen in Ausbildung oder Arbeit“ (BIA) und „Inklusionsagentur Leer“ (INA) richten sich an Menschen mit Behinderungen, die eine Ausbildung oder Beschäftigung suchen. Unsere Reha-Fachkräfte unterstützen sie über einen Zeitraum von sechs Monaten dabei, eine berufliche Perspektive zu entwickeln.

In den Projekten INA und BIA unterstützt das BNW bei de Jobsuche.Wo stehe ich jetzt? Wohin kann es gehen? Diese Fragen sind Ausgangs- punkt der individuellen Beratung und Begleitung. Gemeinsam mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern erarbeiten wir mögliche Tätigkeiten, die zu ihren Fähigkeiten und Interessen passen, und unterstützen bei der beruflichen Orientierung und Berufswegplanung. Bei der Suche und Aufnahme von Praktika sind unsere Mitarbeiter an der Seite der Teilnehmerinnen und Teilnehmer und unterstützen bei Bedarf auch direkt im Betrieb. Ist eine Beschäftigung gefunden, bleiben unsere Reha-Fachkräfte als Ansprechpartner und Vermittler zwischen Unternehmen und Arbeitnehmer erhalten.

Bundesministerium für Arbeit und SozialesUnsere Inklusionsprojekte werden gefördert durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales aus Mitteln des Ausgleichsfonds.

Artikel empfehlen

Login geschützter Bereich

Bitte geben Sie den Benutzernamen und das Passwort ein.

Nutzername oder Passwort falsch.