Wichtiger Hinweis: Diese Website benötigt JavaScript um korrekt zu funktionieren. Ihr Webbrowser unterstützt kein JavaScript oder Sie haben JavaScript deaktiviert. Bitte aktivieren Sie JavaScript in Ihrem Webbrowser.

Wichtiger Hinweis: Ihr Webbrowser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Webbrowser für ein besseres Interneterlebnis.

Wichtiger Hinweis: Ihr Webbrowser unterstützt keine Cookies oder Sie haben Cookies deaktiviert. Auf dieser Website müssen Cookies aktiviert sein um alle Funktionen nutzen zu können. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Webbrowser.

Ausbildungsbegleitende Hilfen

Wir helfen, wenn es hakt

Wir helfen, wenn die Ausbildung in Gefahr ist. Mit Ausbildungsbegleitenden Hilfen (abH) unterstützen wir Jugendliche, die Probleme in der Ausbildung haben. Mit gezielter Förderung setzen wir dort an, wo es hakt.

Jugendliche im Unterricht © fotolia.comSchwierigkeiten in der Berufsschule, Lücken im Fachwissen oder Defizite in der Sprache: Wo auch immer Auszubildende Nachholbedarf haben, setzt unsere Unterstützung an. Durch zielgruppengerechten Stütz- und Förderunterricht sowie intensive Prüfungsvorbereitung helfen wir, den Ausbildungsplatz zu sichern.

Unsere Mitarbeiter betreuen die Auszubildenden zudem auch pädagogisch und ebnen den Weg zur Integration in die Beschäftigung. Der Unterricht erfolgt nach motivierenden, handlungsorientierten Methoden in kleinen Gruppen. Die individuelle Unterstützungszeit pro Woche beträgt mindestens drei und maximal acht Stunden wöchentlich.

Ausbildungsbegleitende Hilfen setzt das BNW im Auftrag der Agentur für Arbeit oder des Jobcenters um. Der Berufsberater der Agentur für Arbeit oder der Betreuer des Jobcenters helfen bei Interesse weiter. Gern beantworten auch wir Fragen zum Angebot!

Artikel empfehlen

Login geschützter Bereich

Bitte geben Sie den Benutzernamen und das Passwort ein.

Nutzername oder Passwort falsch.