Wichtiger Hinweis: Diese Website benötigt JavaScript um korrekt zu funktionieren. Ihr Webbrowser unterstützt kein JavaScript oder Sie haben JavaScript deaktiviert. Bitte aktivieren Sie JavaScript in Ihrem Webbrowser.

Wichtiger Hinweis: Ihr Webbrowser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Webbrowser für ein besseres Interneterlebnis.

Wichtiger Hinweis: Ihr Webbrowser unterstützt keine Cookies oder Sie haben Cookies deaktiviert. Auf dieser Website müssen Cookies aktiviert sein um alle Funktionen nutzen zu können. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Webbrowser.

Teilqualifizierung

Schritt für Schritt zum Berufsabschluss

Qualifizierung nach dem Bausteinprinzip: Mit Teilqualifizierungen bieten wir Arbeitsuchenden und Beschäftigten die Möglichkeit, sich fachlich weiterzubilden.

Teilqualifizierungen bestehen aus mehreren Modulen und sind damit flexibel einsetzbar: berufsbegleitend oder in Vollzeit, zugeschnitten auf Lernende und Betrieb. Alle Module eines Berufs ergeben zusammen inhaltlich eine vollständige Ausbildung und ermöglichen damit den nachträglichen Erwerb eines Berufsabschlusses.

Alle Teilqualifizierungsmodule schließen mit einer Prüfung, einem Zertifikat und einer Fachkräftebezeichnung ab. Die Abschlüsse werden in der Regel von der Bundesagentur für Arbeit anerkannt und sind grundsätzlich förderfähig.

Qualität ist garantiert: Das Gütesiegel „Eine TQ besser!“ garantiert Teilnehmern und Unternehmen, dass alle Teilqualifizierungen (TQ) bundesweit nach einem gemeinsamen Konzept entwickelt und mit kompatiblen und einheitlichen Standards umgesetzt werden. Etabliert hat das Siegel die Arbeitgeberinitiative Teilqualifizierung (AGI TQ), zu der sich deutschlandweit die Bildungswerke der Wirtschaft zusammengeschlossen haben. Auch das BNW beteiligt sich an der AGI TQ.

Unter anderem für diese Berufe liegen Teilqualifizierungen der AGI TQ vor:

  • Industrieelektriker/in Fachrichtung Geräte & Systeme
  • Industrieelektriker/in Fachrichtung Betriebstechnik
  • Industriemechaniker/in
  • Fachkraft für Metalltechnik
  • Verfahrensmechaniker/in für Kunststoff- und Kautschuktechnik
  • Mechatroniker/in
  • Elektroniker/in Fachrichtung Betriebstechnik
  • Werkzeugmechaniker/in
  • Hochbaufacharbeiter/in
  • Fachlagerist/in
  • Fachkraft im Gastgewerbe
  • Verkäufer/in
  • Kauffrau/Kaufmann im Einzelhandel

Weitere Berufe finden Sie auf: www.nachqualifizierung.de

Speziell an Menschen mit Migrations- und Fluchthintergrund richten wir uns mit unseren TQplus-Angeboten, die zusätzlich berufsbezogene Sprachförderung und Integrationsförderung beinhalten.

Artikel empfehlen