Online-Umschulung
Fachinformatiker*in​ (IHK)

Online Umschulung Fachinformatiker

Umschulung zum/zur Fachinformatiker*in

Fachinformatiker*innen entwickeln und realisieren an individuelle Kundenbedürfnisse angepasste Hardware- und Softwarelösungen.

Der ideale Beruf für alle, die zukünftig mit IT-Systemen arbeiten wollen. Neben einer Umschulung in Vollzeit beim BNW können Berufstätige sich auch neben dem Job zum/zur Fachinformatiker*in weiterqualifizieren.

Der Wechsel in das sehr gefragte IT-Berufsfeld kann auch für Berufstätige von der Arbeitsagentur finanziell gefördert werden.  

Wir haben Ihnen auf dieser Seite alle wichtigen Informationen zusammengefasst, die Sie vor einer Umschulung zum/zur Fachinformatiker*in wissen sollten.

Darüber hinaus stehen Ihnen unsere erfahrenen Berater*innen gerne zur Verfügung. Rufen Sie uns an oder melden Sie sich über das Kontaktfeld bei uns.

In nur 6 Schritten zum Traumjob Fachinformatiker*in

Roadmap für die Online Umschulung IT

In Deutschland gibt es einen großen Bedarf an IT-Spezialisten. Die Frage ist, wo fängt man an und welche Maßnahmen kann man ergreifen, um eine Umschulung zum Fachinformatiker zu beginnen? Für die Umschulung gibt es vom Staat so genannte Bildungsgutscheine, die Umschüler beantragen können, wenn sie ihren Beruf wechseln wollen.

Wenn Sie eine Online-Umschulung zum Fachinformatiker machen wollen, entweder für Anwendungsentwicklung oder für Systemintegration, brauchen Sie die Zustimmung der Agentur für Arbeit als Teil Ihres Vertrags. Sprechen Sie also als Erstes mit Ihrer Bundesagentur für Arbeit.

Nach Abschluss des Beratungsgesprächs erhalten Sie einen Bildungsgutschein

Wenn Sie sich für diese Maßnahme interessieren, empfehlen wir Ihnen ein individuelles Gespräch mit uns, damit wir Ihnen einen Überblick über die verschiedenen Möglichkeiten im Detail geben können. 

Wenn Sie mit diesem Gespräch einverstanden sind und die Maßnahme zu Ihnen passt, wird der nächste Schritt von der Agentur für Arbeit bestätigt. Sie haben nun die Genehmigung, Ihre Umschulungsmaßnahme zu beginnen.

Nun kommt es auf Sie an. Beim Bestehen der Prüfung können Sie direkt mit Ihrem Traumjob loslegen!

Zusammengefasst:

  1. Beratung durch die Bundesagentur für Arbeit
  2. Bildungsgutschein erhalten
  3. Beratung durch die BNW für Ihre Online-Umschulung zum Fachinformatiker
  4. Kursbestätigung und Beginn
  5. Anerkanntes IHK Zertifikat erhalten
  6. Auf zum neuen Job!

Das Gehalt eines IT-Spezialisten weist im Vergleich zu anderen Berufen viele Unterschiede auf.

Einige davon geben zu denken – lohnt es sich, die Zertifizierung zu machen, oder ist es vielleicht besser, sich nach einem anderen Beruf umzusehen? Prüfen wir es!

Der Bereich der Informationstechnologie wird immer beliebter, zumal sich viele Unternehmen und Einzelpersonen auf das Web 2.0 konzentrieren. 

Eine kürzlich durchgeführte Umfrage ergab, dass 66 % der Stellen nicht besetzt werden konnten, weil es an qualifizierten Bewerbern in diesem Bereich mangelte. Und die ständigen Veränderungen in der internetbasierten Arbeit regen die Menschen dazu an, diesen Bereich in Betracht zu ziehen. 

Hinzu kommt, dass die Gehälter ständig steigen, was bedeutet, dass IT-Beschäftigte Jahr für Jahr immer höhere Gehaltsschecks erhalten. Alles in allem kann man sagen, dass die Arbeit in der IT-Branche eine gute, flexible und vielversprechende Wahl ist, wenn man alle Vorteile der Informationstechnologie in Betracht zieht.

Bei uns haben Sie die Möglichkeit, einen Berufsabschluss in verkürzter Zeit zu absolvieren, mit dem Sie in vielen Branchen zukunftsorientiert arbeiten können.

Die Online-Umschulung Fachinformatiker ist eine vollständige Berufsausbildung mit einem, durch die IHK, anerkannten Abschluss.

Auf dem IT-Arbeitsmarkt besteht ein großer Mangel an Fachkräften. Stellenangebote finden sich dadurch deutschlandweit. Dringend benötigt werden Software-Entwickler*innen (Programmierer*in-nen), System- und Netzwerk-Administrator*innen und IT-Berater*innen. Fachinformatiker*innen sind dafür prädestiniert, diesen Bedarf an Fachkräften zu mindern.

Die Ausbildungsdauer beträgt nur 2/3 der normalen Zeit und dauert zwei Jahre. Es besteht die Möglichkeit, sich auf die Anwendungsentwicklung oder die Systemintegration zu spezialisieren. Fachinformatiker*innen der Fachrichtung Anwendungsentwicklung realisieren kundenspezifische In-formations- und Kommunikationslösungen, beraten und schulen die Nutzer*innen. Auch Fachinformatiker*innen der Fachrichtung Systemintegration realisieren kundenspezifische Informations- und Kommunikationslösungen und vernetzen hierfür Hard- und Softwarekomponenten zu komplexen Systemen. Daneben beraten und schulen sie ebenfalls Benutzer*innen.

Zusätzlich kann eine Weiterbildung zum Scrum Master oder Product Owner absolviert werden. Diese zukunftsweisende zusätzliche Qualifikation wird gleichermaßen in den zwei Jahren Ausbildungszeitraum erworben.

Einzigartig ist, dass der schulische Teil komplett digital abläuft und Sie so bequem von zuhause aus teilnehmen und lernen können oder an einer unserer gut ausgestatteten Lerninseln eines BNW-Standortes. Unsere Lernprozessbegleiter*innen helfen Ihnen bei technischen Problemen, unabhängig Ihrer Wahl, jederzeit weiter.

Die praktische Ausbildung erfolgt in ausgewählten Betrieben, die bei der IHK gemeldet sind. Wir unterstützen Sie gerne bei der Suche nach einem geeigneten Betrieb und melden Sie für die Abschlussprüfung bei der IHK an. Das BNW verzeichnet hohe Abschluss- und Vermittlungsquoten in den Umschulungsmaßnahmen.

Lassen Sie sich beraten

  • Start 1. August 2022
  • Dauer der Umschulung 24 Monate inklusive Urlaub
  • Ablauf Theorieteil 2381 Lerneinheiten / Praktikum 1480 Stunden / Prüfungsvorbereitung 160 Lerneinheiten
  • Wochenstunden Unterrichtsdauer: 40 Lerneinheiten à 45 Minuten / Praktika: 40 Stunden à 60 Minuten
  • Durchführung Schulischer Teil: online im Virtuellen Klassenraum / Praktischer Teil: In ausgewählten, bei der IHK gemeldeten, IT-Unternehmen
  • Abschluss IHK-zertifiziert (Die Prüfungen werden vor der IHK abgelegt)
  • Kosten mit Bildungsgutschein zu 100% kostenlos
  • Lassen Sie sich beraten

Fachrichtung Anwendungsentwicklung

Fachinformatiker*innen der Fachrichtung Anwendungsentwicklung realisieren kundenspezifische Informations- und Kommunikationslösungen, beraten und schulen die Nutzer*innen.

Ziel der Ausbildung ist die IHK-Prüfung zur/zum Fachinformatiker*in Fachrichtungen Anwendungsentwicklung.

Fachrichtung Systemintegration

Fachinformatiker*innen der Fachrichtung Systemintegration realisieren kundenspezifische Informations- und Kommunikationslösungen. Hierfür vernetzen sie Hard- und Softwarekomponenten zu komplexen Systemen. Daneben beraten und schulen sie Benutzer*innen. 

Ziel der Ausbildung ist die IHK-Prüfung zum Fachinformatiker/in Fachrichtungen Systemintegration. 

Lassen Sie sich beraten

Voraussetzungen für zukünftige Fachinformatiker*innen

Bei Unklarheiten unterstützt das BNW Sie bei der Kommunikation mit den Behörden. Bitte sprechen Sie mit unseren Berater*innen aus dem Kundenmanagement und vereinbaren Sie einen persönlichen Termin für ein Gespräch.

Sie wünschen ein persönliches Beratungsgespräch? Dann hinterlassen Sie gern Ihre Kontaktdaten, wir melden uns so schnell wie möglich bei Ihnen zurück!

Mit der Unterzeichnung der Charta der Vielfalt bekennt sich das BNW ausdrücklich zu einer durch Vielfalt geprägten Unternehmenskultur und zum respektvollen und wertschätzenden Umgang untereinander.

Das BNW ist ein anerkannter Träger gemäß SGB III bzw. der Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung (AZAV). Das BNW ist gemäß DIN EN ISO 9001:2015 zertifiziert.

Transformationslotse DialogforumSozialpartnerinitiative Transformation

Digitale Veranstaltung
Qualifizierung als „Spezialist*in für digitale Transformation und Veränderungsmanagement“ und Aufbau von lernenden Netzwerken

29. Juni 2022 | 12:00 -13:30 Uhr
Anmeldung: E-Mail mit dem Betreff „Anmeldung zum Dialogforum am 29.06.2022“ an Frau Dorina Strain strain.dorina@biwe.de senden. Sie erhalten eine persönliche Einladung.

In Kooperation mit den Bildungswerken der Niedersächsischen und der Baden-Württembergischen Wirtschaft.