Wichtiger Hinweis: Diese Website benötigt JavaScript um korrekt zu funktionieren. Ihr Webbrowser unterstützt kein JavaScript oder Sie haben JavaScript deaktiviert. Bitte aktivieren Sie JavaScript in Ihrem Webbrowser.

Wichtiger Hinweis: Ihr Webbrowser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Webbrowser für ein besseres Interneterlebnis.

Wichtiger Hinweis: Ihr Webbrowser unterstützt keine Cookies oder Sie haben Cookies deaktiviert. Auf dieser Website müssen Cookies aktiviert sein um alle Funktionen nutzen zu können. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Webbrowser.

BNW Aktuell

  • Digitale Starthilfe für Migranten

    Herzlich willkommen in der Region - das ist die Botschaft, das BNW mit seinem neuen Online-Portal an Zuwanderer und Flüchtlinge sendet. Auf www.welcome-to-niedersachsen.com finden Migrantinnen und Migranten Informationen und Unterstützung auf ihrem Weg in die niedersächsische Gesellschaft und den Arbeitsmarkt - egal ob sie gerade erst angekommen sind oder schon länger in Niedersachsen leben.

    Neues Online-Portal unterstützt Zuwanderer beim Ankommen

    Herzlich willkommen in der Region – das ist die Botschaft, die das BNW mit seinem neuen Online-Portal an Zuwanderer und Flüchtlinge sendet. Auf www.welcome-to-niedersachsen.com finden Migrantinnen und Migranten Informationen und Unterstützung auf ihrem Weg in die niedersächsische Gesellschaft und den Arbeitsmarkt – egal ob sie gerade erst angekommen sind oder schon länger in Niedersachsen leben.

    Logo Welcome to NiedersachsenWelche Behörde sollte ich als erstes ansteuern? Wie finde ich eine neue Wohnung? Wird mein Berufsabschluss anerkannt? Auf den Seiten des Portals finden Zuwanderer hilfreiche Tipps für ein erfolgreiches Ankommen – von den ersten Schritten bis zur Karriereplanung. Im zugehörigen Blog lesen sie über Erfahrungen von anderen Menschen mit Migrationshintergrund. Auf dem Laufenden bleiben, sich austauschen und vernetzen – dafür ist das Team von www.welcome-to-niedersachsen.com auch auf Facebook und Instagram unterwegs. Nicht nur die Nutzer sollen von dem Angebot profitieren: Je schneller Zuwanderer Anschluss in die Gesellschaft und den Arbeitsmarkt finden, desto mehr bereichern sie auch die Region und ihre Akteure.

    Weitere Informationen

    www.welcome-to-niedersachsen.com

    www.facebook.com/welcometoniedersachsen

    www.instagram.com/welcometoniedersachsen

  • Beratung für Zuwanderer

    Neues Land, neue Regelungen und Gewohnheiten: Für Migrantinnen und Migranten ist in der neuen Heimat vieles fremd. In Integrationsberatungsstellen in ganz Niedersachsen beantwortet das BNW jetzt alle Fragen zum Leben und Arbeiten in Deutschland.

    BNW berät zum Leben und Arbeiten in Deutschland

    Neues Land, neue Regelungen und Gewohnheiten: Für Migrantinnen und Migranten ist in der neuen Heimat vieles fremd. In Integrationsberatungs-stellen in ganz Niedersachsen beantwortet das BNW jetzt alle Fragen zum Leben und Arbeiten in Deutschland.

    Integrationsberatung beim BNWBei uns finden Zuwanderer einen Ansprechpartner für alle ihre Fragen. Wir beraten zu Themen wie Aufent- halt, Schulsystem, Arbeit und Ausbil- dung oder sozialrechtlichen Fragen. Je nach Sprachkenntnissen finden wir für unsere Kunden den passenden Deutschkurs – oder bieten bei Bedarf Online-Sprachkurse und Lernplätze direkt vor Ort an. Um den Einstieg in den deutschen Arbeitsmarkt zu erleichtern, unterstützen unsere Experten bei der Jobsuche und Bewerbung.

    Willkommen sind Migrantinnen und Migranten jeden Alters – Asylbewerberinnen und Asylbewerber ebenso wie Zuwanderer, die schon länger in Deutschland leben, aber auch Menschen aus der Region, die sich ehrenamtlich engagieren möchten.

    Hier finden Sie uns

    Nordwollestraße 10
    27749 Delmenhorst
      
    mehr erfahren
    Eyßelheideweg 12
    38518 Gifhorn
     
    mehr erfahren
    Klubgartenstraße 3
    38640 Goslar
      
    mehr erfahren
    Hamburger Allee 12-16
    30161 Hannover
     
    mehr erfahren
    Bahnhofsring 26a
    26789 Leer

    mehr erfahren
    Stadtring 24
    48527 Nordhorn
     
    mehr erfahren
    Bahnhofstr. 17
    29614 Soltau
     
    mehr erfahren
    Claus-von-Stauffenberg-Weg 1                      
    21684 Stade
     
    mehr erfahren
    Neumühlenstraße 22
    26316 Varel
     
    mehr erfahren
    Benzstr. 27
    38446 Wolfsburg
      
    mehr erfahren

     

     

     

     

  • In Garbsen startet Alphabetisierung für Migranten

    Deutschlernen - das ist für Flüchtlinge und Migranten der wichtigste Schritt auf dem Weg zur Integration. Eine Hürde für viele Neuankömmlinge aus dem arabischen Raum ist dabei das lateinische Alphabet: Sie müssen die für sie fremde Schrift erst lesen und schreiben lernen. Das BNW bietet in Garbsen daher erstmals Alphabetisierungskurse für Migranten an.

    Deutschlernen – das ist für Flüchtlinge und Migranten der wichtigste Schritt auf dem Weg zur Integration. Eine Hürde für viele Neuankömmlinge aus dem arabischen Raum ist dabei das lateinische Alphabet: Sie müssen die für sie fremde Schrift erst lesen und schreiben lernen. Das BNW bietet in Garbsen daher erstmals Alphabetisierungskurse für Migranten an.

    In dem neunmonatigen Kurs erlernen die Teilnehmer Grundkenntnisse im Lesen, Schreiben und Anwenden der deutschen Sprache. In alltagsnahen Übungen werden sie an Redewendungen und Vokabeln herangeführt, die sie schnell im Alltag einsetzen können. Auch Grundlagen der deutschen Geschichte und Kultur stehen auf dem Lehrplan. Der Kurs, der vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) finanziert wird, ist eine Erweiterung des Integrationskurses. Dieser ist für die meisten Migranten in Deutschland verpflichtend, um sprachliche und kulturelle Grundlagen zu erlernen.

    „Wir haben in Garbsen schon vorher Integrationskurse angeboten“, berichtet Cornelia Springfeld, Geschäftsstellenleiterin der BNW-Standorte Garbsen, Wennigsen und Hamburger Allee. „Dabei hat sich gezeigt, dass einige Teilnehmer überfordert waren, da sie die lateinische Schrift nicht beherrschten. Lese- und Schreibübungen waren mit ihnen zunächst gar nicht möglich. Darauf haben wir reagiert.“ In Absprache mit dem BAMF hat sie das Angebot an den Bedarf vor Ort angepasst. Mit Erfolg: Mit 14 Teilnehmerinnen und Teilnehmern ist der erste Kurs mit Atart am 15. Februar bereits ausgelastet. Bei der Mehrheit handelt es sich um Asylbewerber aus dem arabischsprachigen Raum. Cornelia Springfeld führt jetzt Wartelisten für kommende Kurse. „Derzeit ist die Zahl der jugendlichen Asylbewerber in Garbsen relativ hoch“, sagt Cornelia Springfeld. „Perspektivisch wollen wir daher speziell Kurse für diese Zielgruppe anbieten, um ihnen das Leben und Arbeiten in der Region zu erleichtern.“

    Kontakt

    Cornelia Springfeld
    Tel.: 05131 5039919
    E-Mail: cornelia.springfeld[at]bnw.de

  • Starten Sie jetzt Ihre Umschulung!

    Sie sind auf der Suche nach neuen beruflichen Perspektiven? Wir schulen Sie zur Fachkraft für Lagerlogistik um! Der nächste Kurs startet am Mittwoch, 24. Februar, in Soltau. Melden Sie sich jetzt an!

    Sie sind auf der Suche nach neuen beruflichen Perspektiven? Wir schulen Sie zur Fachkraft für Lagerlogistik um! Der nächste Kurs startet am Mittwoch, 24. Februar, in Soltau. Melden Sie sich jetzt an!

    Sichern Sie sich die besten Chancen: Nach vier erfolgreichen Durchgängen haben bisher alle unsere Umschüler in Soltau bestanden, die Hälfte hat noch während der Umschulung eine Anstellung gefunden. Insgesamt haben 90 Prozent unserer Absolventen innerhalb von sechs Monaten einen Arbeitsplatz in der Logistikbranche bekommen.

    Umschulung beim BNWIn unserer 24-monatigen Um- schulung bereiten wir Sie um- fassend auf die Abschlussprü- fung der Industrie- und Han- delskammer (IHK) vor. Es er- warten Sie intensiver theore-tischer Unterricht und zielge-richtete Prüfungsvorbereitung. Ergänzend sammeln Sie prak- tische Erfahrungen in realen Arbeitsprozessen im Betrieb. Auch ergänzende Zusatzqualifikationen wie den Gabelstaplerschein, zur Ladungssicherung, Gefahrgut im Lager oder als Ersthelfer im Betrieb erwerben Sie direkt bei uns. Die Umschulung schließt mit einem Abschlusszeugnis und einem IHK Facharbeiterbrief ab.

    Was Sie mitbringen sollten? Einen guten Hauptschulabschluss oder Erfahrungen im Lagerbereich, Deutschkenntnisse in Wort und Schrift, EDV-Know-how und die Lust, etwas Neues zu lernen.

    Melden Sie sich jetzt an oder kontaktieren Sie uns für weitere Informationen!

    Kontakt

    Karsten Pirr (Logistikmeister & Ausbilder)
    Tel. 05191 96823-18
    Mail: karsten.pirr[at]bnw.de

  • Studierende besuchen das BNW

    In die Praxis schnuppern: Diese Gelegenheit hatten 25 Studierende des Instituts für Berufspädagogik und Erwachsenenbildung der Leibniz Universität Hannover bei einem Besuch beim BNW. Am Standort an der Helmkestraße in Hannover bekamen sie einen Einblick in die Arbeit des größten Bildungsdienstleisters in Niedersachsen.

    In die Praxis schnuppern: Diese Gelegenheit hatten 25 Studierende des Instituts für Berufspädagogik und Erwachsenenbildung der Leibniz Universität Hannover bei einem Besuch beim BNW. Am Standort an der Helmkestraße in Hannover bekamen sie einen Einblick in die Arbeit des größten Bildungsdienstleisters in Niedersachsen.

    Studierende der Uni Hannover zu Gast beim BNWIn welchen Bereichen arbeitet das BNW? Was bietet das BNW Jugend-lichen an? Und welche Angebote gibt es ganz aktuell für Flüchtlinge? Diese Fragen beantworteten Anne Stein, Bildungszentrumsleiterin in Han- nover, Sabine Pschichholz, Team- leiterin aus dem Bereich der Berufs-vorbereitenden Bildungsmaßnah- men, und Matthias Gruner, Koordinator des Fachbereichs Migration. Einen konkreten Einblick erhielten die Studierenden in die Berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahmen, in denen Jugendliche Unterstützung beim Berufseinstieg erhalten. Zudem lernten sie das Angebot „Perspektive für Flüchtlinge“ kennen, das das BNW im Auftrag der Agentur für Arbeit seit Herbst umsetzt. Darin werden Asylbewerber praxisnah auf den Arbeitsmarkt vorbereitet.

    „Es ist spannend zu sehen, wie die Arbeit vor Ort aussieht“, so eine Studentin. „Ich kann mir gut vorstellen, später in der Bildungsbranche zu arbeiten.“ Fortsetzung folgt: In Praktika sind die Fachkräfte von morgen eingeladen, die verschiedenen Tätigkeiten beim BNW kennenzulernen.

  • Spenden Sie einen Sprachkurs!

    Rund 100.000 Asylbewerber sind im vergangenen Jahr nach Niedersachsen gekommen. Ihr Weg in die Gesellschaft und den Arbeitsmarkt führt vor allem über die deutsche Sprache. Unterstützen Sie Flüchtlinge auf diesem Weg: Spenden Sie einen Sprachkurs von BNW Sprachen lernen!

    Rund 100.000 Asylbewerber sind im vergangenen Jahr nach Niedersachsen gekommen. Ihr Weg in die Gesellschaft und den Arbeitsmarkt führt vor allem über die deutsche Sprache. Unterstützen Sie Flüchtlinge auf diesem Weg: Spenden Sie einen Sprachkurs von BNW Sprachen lernen!

    BNW Sprachen lernenUnter der Marke BNW Sprachen lernen bietet das BNW in Kooperation mit papagei.com eine effektive und flexible Art des Sprachenlernens. In unseren Online-Videosprachkursen verbinden wir Originalvideos mit interaktiven Übungen zu Grammatik, Aussprache und Textverständnis. Sehen, hören, lesen, sprechen – das Lernen mit allen Sinnen führt zu schnell sicht- und hörbaren Erfolgen. Mit Tablet und Smartphone ist das Lernen überall möglich – unabhängig von Lehrkräften, Unterrichtszeiten und -räumen.

    Mit Ihrer Spende stellen wir Asylbewerbern  unsere Videosprachkurse bereit. Schreiben Sie uns über unser Kontaktformular – wir kümmern uns um den Rest!

    Zum Kontaktformular

  • Schnell und flexibel Deutsch lernen

    Gute Deutschkenntnisse sind die Grundlage, um langfristig in Deutschland Fuß zu fassen - beruflich wie privat. Unter der neuen Marke BNW Sprachen lernen bietet das BNW in Kooperation mit papagei.com Videosprachkurse, die schnell zu sicht- und hörbaren Erfolgen führen. Ob in der Schule, am Arbeitsplatz oder in geförderten Sprachkursen: Die Sprachlernvideos sind eine sinnvolle Ergänzung zum klassischen Präsenzunterricht.

    BNW Sprachen lernen bietet interaktive Videosprachkurse

    Gute Deutschkenntnisse sind die Grundlage, um langfristig in Deutschland Fuß zu fassen – beruflich wie privat. Unter der neuen Marke BNW Sprachen lernen bietet das BNW in Kooperation mit papagei.com Videosprachkurse, die schnell zu sicht- und hörbaren Erfolgen führen. Ob in der Schule, am Arbeitsplatz oder in geförderten Sprachkursen: Die Sprachlernvideos sind eine sinnvolle Ergänzung zum klassischen Präsenzunterricht.

    Logo BNW Sprachen lernenUnsere Videosprachkurse verbinden Ori- ginalvideos zu vielfältigen Themen mit inter-aktiven Übungen zu Grammatik, Aussprache und Verständnis. Die Vorteile: Die Übungen richten sich ganz nach dem individuellen Sprachniveau des Anwenders. So können die Sprachlernvideos auch in heterogenen Gruppen mit unterschiedlichen Sprachkenntnissen eingesetzt werden. Das Lernen ist online am PC, Smartphone oder Tablet möglich – und damit zeitlich und räumlich flexibel. Wieviel und wann gelernt wird, lässt sich dennoch ganz einfach nachvollziehen: Unsere Lernfortschrittsmessung dokumentiert qualitative und quantitative Fortschritte jedes Lerners.

    Kontakt

    Peter Müller
    BNWsprachenlernen[at]bnw.de

    Weitere Informationen

    www.BNWsprachenlernen.de

  • Berufe-Schnuppern macht Lust auf Arbeitswelt

    14 Tage, die so ganz anders sind als in der Schule: Im Berufsorientierungsprogramm, kurz BOP, probieren Schüler in Fachpraxiswerkstätten Berufe aus: Nicht nur zuschauen, was ein Friseur macht, sondern selbst aktiv werden steht auf dem Plan. Vorab gewinnen die Schüler der Jahrgangsstufen 7 bis 8 aus allgemeinbildenden Schulen dank einer dreitägigen Potenzial-analyse ein Gespür für ihre Stärken und Vorlieben. Was die Jugendlichen mitnehmen? Motivierende Erfolgserlebnisse und Lust auf Berufsorientierung.