Teilqualifizierung – Flexibel zum Berufsabschluss

strich

Warum ist die TQ ein erstrebenswertes Format für, besonders mittelständische, Unternehmen?

Teilqualifizierung ist ein guter und wichtiger Ansatz, dringend benötigte Fachkräfte für Unternehmen zu sichern. Hochqualifizierte Mitarbeitende und Spezialist*innen können sich auf die Aufgaben ihrer Fachgebiete konzentrieren, während andere anfallende Arbeitsaufgaben ebenso kompetent von teilqualifiziertem Personal umgesetzt werden können. Mit speziellen und passgenauen Modulen können Mitarbeitende an ein Unternehmen gebunden werden oder Ungelernte für bestimmte Bereiche qualifiziert werden. Auf diese Weise können Betriebe ihre Mitarbeitenden für bestehende oder noch kommende Anforderungen befähigen und halten.

Was ist eine Teilqualifizierung?

In einer Teilqualifizierung wird ausgewähltes Fachwissen, in einem sogenannten Modul, erlernt. Module können unabhängig voneinander gewählt werden. Bei erfolgreichem Abschluss aller Module ist es sogar möglich, einen staatlich anerkannten Berufsabschluss zu erwerben. Die einzelnen Module dauern zwei bis sechs Monate und können sich verlängern, wenn diese berufsbegleitend absolviert werden.

Vorteile einer Teilqualifizierung oder auch: modularen Qualifizierung

  • Es ist möglich, nur ein Modul oder mehrere Module zu wählen. Auch die Reihenfolge kann frei gewählt werden. So ist eine flexible Gestaltung der einzelnen modularen Einheiten möglich, ohne eine zwei- bis dreijährige Ausbildung am Stück zu absolvieren.
  • Mit einer TQ kann das Einsatzfeld im Unternehmen und somit der Arbeitsplatz gesichert oder der Wieder-)Einstieg ins Berufsleben erleichtert werden. Jedes erfolgreich abgeschlossene Modul geht mit einem anerkannten Zertifikat einher.
  • Die Einheiten können, aber müssen nicht in Vollzeit ausgeübt werden, so dass die Qualifizierung individuell auf die jeweilige Lebenssituation angepasst werden kann.
  • Jedes Modul kann vollständig durch einen Bildungsgutschein finanziert werden – das Modell der Teilqualifizierung ist von der Agentur für Arbeit bzw. dem Jobcenter anerkannt worden und daher grundsätzlich förderfähig.
  • Durch die Vernetzung mit dem Projekt ETAPP gewährleisten wir bundesweit einheitliche Standards in unseren Teilqualifizierungen. Dadurch wird ein unkomplizierter, flexibler und in Deutschland ortsunabhängiger Zugang zu Qualifizierungsmaßnahmen ermöglicht.

TQ 2021 in Zahlen

Abschluss
mit Zertifikat
0%
0
TQ-Standorte

Top 3 Berufe

  • Fachlagerist*innen
  • Maschinen- und Anlagenführer*innen
  • Verkäufer*innen

lorem Ipsum Dorum LALA So Lorem Jat Fidilum

lorem Ipsum Dorum LALA So Lorem Jat Fidilum

lorem Ipsum Dorum LALA So Lorem Jat Fidilum

Transformationslotse DialogforumSozialpartnerinitiative Transformation

Digitale Veranstaltung
Qualifizierung als „Spezialist*in für digitale Transformation und Veränderungsmanagement“ und Aufbau von lernenden Netzwerken

29. Juni 2022 | 12:00 -13:30 Uhr
Anmeldung: E-Mail mit dem Betreff „Anmeldung zum Dialogforum am 29.06.2022“ an Frau Dorina Strain strain.dorina@biwe.de senden. Sie erhalten eine persönliche Einladung.

In Kooperation mit den Bildungswerken der Niedersächsischen und der Baden-Württembergischen Wirtschaft.