Arbeitsorientierte Grundbildung​

Projekt 'AlphaGrund vernetzt'

Im Rahmen des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Projekts “AlphaGrund qualifiziert – arbeitsorientierte Alphabetisierung und Grundbildung Erwachsener bietet das BNW kostenfreie Grundbildungsmaßnahmen für Unternehmen in Niedersachsen an.

Mit „AlphaGrund vernetzt“ bieten Sie Ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern eine arbeitsorientierte Förderung. Die Schulungsinhalte werden in Absprache mit Ihnen individuell auf Ihr Unternehmen zugeschnitten – zur nachhaltigen Steigerung berufsspezifischer Kompetenzen.

Deutschlandweit arbeiteten 93.000 Beschäftigte in 2021 im Straßenbau, in insgesamt 3.000 Betrieben. Niedersachsen hat mit 305 Straßenbauunternehmen den dritthöchsten Anteil hinter Nordrhein-Westfalen (550) und Bayern (440). Um dem Fachkräftemangel im Straßenbau entgegenzuwirken haben namhafte Straßenbauunternehmen der Region, das Jobcenter Osnabrück und die Handwerkskammer Osnabrück einen Gewerkepass  entwickelt. Die Absolventen werden in Straßenbaubetriebe vermittelt. Erste Erfahrungen zeigen, dass es häufig an der beruflichen Fachsprache, an mathematischen Kenntnissen und den nötigen Kommunikationsfähigkeiten mangelt.

Der Gewerkepass wurde 2021 mit dem Preis „Niedersachsen packt an“ ausgezeichnet. Das Bildungswerk der Niedersächsischen Wirtschaft (BNW) ist im April 2022 dem Bündnis für den Gewerkepass beigetreten, um Beschäftigte in ihren Grundbildungskompetenzen zu fördern. Seit Mai 2022 werden über AlphaGrund vernetzt 12 Mitarbeiter eines Osnabrücker Straßenbau unternehmens berufsbegleitend geschult.

Das Projekt läuft noch bis Ende Januar 2025. Betriebe können sich bis dahin gerne bei uns melden!

Weitere Informationen

www.alphagrund-projekt.de

AlphaGrund vernetzt Flyer (PDF)

Projekt AlphaGrund Gütesiegel (PDF)

Das Verbundprojekt „AlphaGrund vernetzt – Arbeitsorientierte Alphabetisierung und Grundbildung Erwachsener“ wird im Rahmen der AlphaDekade 2016-2026 mit Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) unter den Förderkennzeichen W1512AOG gefördert.

Das BNW ist Mitglied im Niedersächsischen Landesbündnis für Alphabetisierung und Grundbildung

Tatort Straße

tatort straße ist ein innovatives vom Niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur gefördertes Grundbildungsprojekt, das das BNW in Kooperation mit der AEWB vom 01.10.2022 bis zum 31.07.2023 in Osnabrück durchführt.

tatort straße ist ein dual angelegtes Projekt. Auf der einen Seite qualifizieren wir berufsbegleitend Mitarbeiter*innen eines Osnabrücker Straßenbauunternehmens in berufssprachlichen Kenntnissen und Kommunikation sowie in beruflich relevanten mathematischen Grundlagen. Auf der anderen Seite schulen wir Führungskräfte (Bauleiter, Teamleiter, Personalverantwortliche) des Unternehmens, um sie für die Belange der geringqualifizierten Mitarbeiter*innen zu sensibilisieren und ihnen Werkzeuge an die Hand zu geben, um ihre Mitarbeiter*innen kultursensibel ansprechen zu können und Zugänge zum Hilfesystem anbieten zu können. Die Umsetzung von tatort straße erfolgt daher als anwendungsorientierte berufsbegleitende Förderung, damit die Teilnehmenden bestenfalls den Voraussetzungen für eine weiterführende Qualifizierung gerecht werden, Arbeitsabbrüche/Kündigungen vermieden werden, Arbeitsverhältnisse stabilisiert und Aufstiegsmöglichkeiten eröffnet werden. Eine höhere Mitarbeiter*innenzufriedenheit und eine langfristige Bindung an das Unternehmen sind das Ziel dieser Initiative.

Annegret Aulbert-Siepelmeyer

Sie haben Fragen oder möchten ein individuelles Angebot?

Annegret Aulbert-Siepelmeyer